29. April 20:00 22:00

Im Augenblick entstehen vermehrt selbstorganisierte Mieterinnen-Räte in Berlin, am Kottbusser Tor gibt es schon länger einen Mieterrat. Was läuft gut und gelingt, welche Schwierigkeiten stellen sich in den Weg? Wie organisieren sich die Mieterinnen der Heimstaden-Häuser? Wie funktioniert eine Mieterinnen-Gewerkschaft? Welche Vorbilder gibt es in anderen europäischen Ländern? Welche Ideen könnten aufgegriffen werden? Was steckt hinter der Kooperationsvereinbarung zwischen Mieterrat, Land Berlin und gewobag am Kottbusser Tor? Können Mieterinnen-Räte heute ähnliche gesellschaftliche Rollen übernehmen, die einst Betriebsräte spielten? Welche gesetzlichen Voraussetzungen müssten dafür geschaffen werden?

Über diese und weitere Fragen will ich mit zwei Vertreterinnen von aktuellen Ansätzen der Selbstorganisation von Mieterinnen mit Euch diskutieren.

Am Donnerstag, den 29. April 2021 ab 20 Uhr, lade ich dazu auf ZOOM ein:

  • Marie Schubenz, Sprecherin Mieterrat Neues Kreuzberger Zentrum (NKZ)
  • Sandrine Woinzeck, Mieter*innen-Aktivistin

Moderation: Canan Bayram, die direkt gewählte grüne Bundestagsabgeordnete für Friedrichshain-Kreuzberg und Prenzlauer Berg Ost

Teilnahmelink: https://us02web.zoom.us/j/89918658563

Webinar-ID: 899 1865 8563

[Falls der Link nicht funktioniert, bitte ihn direkt in die Browser-Zeile kopieren]

Die Diskussion soll aufgezeichnet und veröffentlicht werden. Sofern Du beziehungsweise Sie damit nicht einverstanden bist/sind, am besten die Kamera auslassen und uns vor einer Wortmeldung mitteilen, dass diese nicht aufgezeichnet werden soll.

Çanan Bayram, MdB (Grüne)

+49 (0)30 2277 8144

Veranstalter-Website anzeigen