Initiativenforum

Stadtpolitik Berlin

Autor: Kotti & Co

DWE-Aktionswochenende am Kotti

Türkçe | Deutsch | English Liebe Nachbar:innen, wir Kotti & Co, die Mieteninitiative am Kottbusser Tor die seit 10 Jahren gegen die hohen Mieten und für unser Recht, am Kotti gemeinsam ein gutes Leben zu führen kämpfen, wollen Euch kurz informieren: Aktuell werden in Berlin Unterschriften gesammelt, um im September über einen Volksentscheid abzustimmen. Es …

Kotti-Info TV

Kotti-Info-TV ist ein Youtube-Kanal am Kottbusser Tor, der im Rahmen desProjektes “Rekommunalisierung plus: Modellprojekt Kottbusser Tor”entstanden ist. In kurzen Videobeiträgen erzählen Mieter*innen,Gewerbetreibende und politisch Aktive Menschen bei uns Am Kottbusser Torvon ihren Lebensrealitäten, Sorgen, Ängsten, Wünschen und Forderungenfür ein besseres Leben. Damit sollen die Menschen und Projekte eineSichtbarkeit erlangen, die beispielsweise vom täglichen Überlebenskampfdes Kleingewerbes …

Gemeinsamer Aufruf von Beschäftigten aus dem Urban-Krankenhaus und Kotti & Co

Hoch mit den Löhnen – runter mit der Miete! Unterstützt den Kampf der Arbeiter*innen im Gesundheitswesen! Wie und wo Menschen wohnen soll keine Frage des Geldbeutels sein. Wie und wo Menschen im Unfall- oder Krankheitsfall versorgt und gepflegt werden auch nicht. Diejenigen, die die Gesundheitsversorgung sicherstellen, bei uns in Kreuzberg vor allem im Urbankrankenhaus, betrifft …

Ohne Mietendeckel die Mieten deckeln!

Wir veröffentlichen die Erklärung des Beirats vom Initiativenforum Stadtpolitik Berlin* am 15.04.2021 Mit der heutigen Entscheidung des 2. Senats des Bundesverfassungsgerichts haben die Richter*innen in Karlsruhe eine landesrechtliche Mietpreisbegrenzung in Berlin für unzulässig erklärt. Sie verneinen insbesondere die landesrechtliche Zuständigkeit für die Regulierung der Mieten und erteilen damit dem Versuch eines zumindest zeitweiligen Stopps von …

Veranstaltung: Nachbarschaften des Willkommens?

Bedingungen für sozialen Zusammenhalt in super-diversen Quartieren Seit 2017 sind Kotti & Co und der Verein Kotti Coop e.V. Praxispartner eines Forschungsprojektes der Humboldt-Universität, das den sozialen Zusammenhalt in vier verschiedenen Nachbarschaften in großen deutschen Städten erforscht hat. Die Forscher*innen werden die Ergebnisse am Freitag, den 12.3.2021 vorstellen und wir laden alle Interessierten ein, mit ihnen …

Deutsche Wohnen & Co enteignen – jetzt geht´s los! Wir holen uns die Stadt zurück!

Zusammen mit vielen Hundert anderen starten wir am 26. Februar 2021 endlich das große Unterschriftensammeln für den Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co. Enteignen! Unser Ziel ist es, dass die Deutsche Wohnen und anderen große Wohnungsbaugesellschaften im Sinne der Gemeinwirtschaft enteignet (vergesellschaftet!) werden und dafür nur eine kleine Entschädigung bekommen. Dafür müssen wir alle in den …

Kotti-Info #3

Hallo und schönen guten Tag, hier nur ein kleiner Hinweis – gar kein richtiger Beitrag > mit etwas Verspätung verweisen wir hier auf die neuste Ausgabe von Kotti-Info. Diese ist zwar schon von 2 Monaten erschienen und verteilt worden – aber das meiste ist immer noch aktuell und vielleicht auch für Leute jenseits des Kotti …

Stellungnahme und Forderungen nach dem Rücktritt von Katrin Lompscher

Stellungnahme und Forderungen einiger Initiativen zur Neubesetzung des Senatorinnen-Postens nach dem Rücktritt von Katrin Lompscher Für Kontinuität und Zuspitzung nach Katrin Lompschers Rücktritt Als Aktive in Mieten-Initiativen erklären wir zu Katrin Lompschers Rücktritt: Den Rücktritt bedauern wir außerordentlich. Katrin Lompscher hat die Wohnungspolitik in Berlin ein Stück sozialer gemacht. Ihr Anliegen war es, dem koalitionsvertraglichen …

Sozialmieter*innen in Corona-Krise geschützt. Aber Verfahren ist zu kompliziert

Zuerst die gute Nachricht: Mieter*innen im Sozialen Wohnungsbau müssen nicht mehr als 30% ihres Einkommens für die Warmmiete bezahlen. Das gilt natürlich auch in Corona-Zeiten. Und wenn Mieter*innen auf Kurzarbeit gesetzt sind oder ihr Einkommen aus der Selbstständigkeit gesunken ist, gilt das eben auch. Wer wegen Kurzarbeit nur 60% Einkommen hat, kann dann eben auch …