20. November 18:00

Normalerweise suchen sich die Verschwörungsgläubigen und Coronaleugner*innen das Berliner Regierungsviertel oder ähnlich unbewohnte Orte für ihre Aufmärsche aus. Am 22.11. wollen sie nun aber durch den Prenzlauer Berg marschieren. Ihr Marsch startet um 12 Uhr an der Bornholmer Straße und führt dann über die Schönhauser Allee und die Greifswalder Straße. Ziel ist der Pariser Platz. Wir sagen: Diesmal haben sie sich den falschen Kiez ausgesucht! Prenzlauer Berg wird ihnen keine Kulisse für ihre Opferinszenierung bieten. Wir rufen dazu auf, den rechtsoffenen Schweigemarsch lautstark zu stören!Kommt am 20.11. zur antifaschistischen Kiezdemo, um die Nachbarschaft zu mobilisieren!

Mauerpark