23. Februar 10:00 13:00

Liebe Freund*innen der Lause und stadtpolitisch Aktive,

kommt am Dienstag, den 23. Februar, um 10 Uhr vors Rote Rathaus und macht mit bei unserem Warm Up – insbesondere, wenn Ihr selbst in Hausprojekten engagiert seid, denen durch zu hohe Erbbauzinsforderungen des Senats die Puste auszugehen droht.

Vier Jahre Kampagne gegen einen Verkauf der Lausitzer Straße 10/11 auf dem freien Markt haben dazu geführt, dass nun das Land Berlin die Gebäude zu erwerben beabsichtigt. Diese sollen dann in Erbpacht der Genossenschaft Eine für Alle überlassen werden, in der wir Nutzer*innen der Lause organisiert sind.

Zu früh gefreut? In den derzeitigen Gesprächen mit den Politiker*innen müssen wir aber viele Zugeständnisse machen, wir kratzen unser Erspartes zusammen, damit wir den Eigenanteil stemmen können – um dann am Ende womöglich doch noch vor die Tür gesetzt zu werden.

Die Höhe der zukünftigen Mieten hängt nämlich von der Höhe des Erbbauzinses ab – und die Verwaltung ermittelt diese entlang von Richtwerten, die nicht mehr zeitgemäß sind.

Nicht wenige von Euch haben damit schon ihre Erfahrung gemacht. Bei den gegenwärtigen astronomischen Bodenpreisen können Zinsen von 3% und mehr nicht über vertretbare Mieten finanziert werden. Wir fordern den Senat zum Nullsummenspiel auf, denn die Instandhaltung und Bewirtschaftung der Lause und vieler anderer Häuser ist teuer genug!

Deshalb würden wir uns freuen, wenn Ihr am Dienstag mit uns laut ruft: Schaff den Spagat, Senat‘ Der Senat und seine Immobilienverwaltung, die BIM, sollen nämlich nicht immer nur gute Vorsätze äußern, sondern jetzt mal tatsächlich über das Erbbaurecht eine Gemeinwohl orientierte Bewirtschaftung von angekauften Grundstücken ermöglichen. In Städten wie Hamburg oder Bonn ist man da schon viel weiter.

Wir machen es dem Senat vor, wie er seinen Arsch hochkriegen kann. Vor dem Roten Rathaus dehnen und strecken wir uns in Sportklamotten (unter Wahrung der Corona-Abstandsregeln) nach Anleitung mit Musik. Es wird einen Lause-Redebeitrag geben, aber Ihr könnt Euch gerne mit eigenen Redebeiträgen zu Euren Projekten aktiv beteiligen! Danach laufen wir gemeinsam über den Alexanderplatz zur BIM. Dort gibt’s ein weiteres Warm-Up. Die Aktion endet gegen 12:30/13:00 Uhr. Und wer diesen Dienstag nicht aus den Puschen kommt – dem versichern wir: Eine Woche später gibt es Folge 2.

Herzliche Grüße
eure Lause

Wann: Morgen, 23. Februar, ab 10 Uhr (früh!)
Wo: Rotes Rathaus – danach gemeinsames Laufen über den Alexanderplatz zur BIM, dort weitere Aktion.