18. Mai 20:00 22:00

Die Räumung des selbstverwalteten Jugendclubs Potse ist aufgeschoben – demonstriert wird trotzdem gegen die Zerstörung von gesellschaftlichen Orten (z.B. Syndikat), kollektiven Projekten (Liebig 34, Meuterei) und die Enteignung gesellschaftlicher Freiräume (Køpi-Wagenplatz) durch eine profitgetriebene Stadtentwicklung. In dem Sinne: Auch ohne Räumung ist alles scheiße.

Die voraussichtliche Route:

• U Nollendorfplatz
• Maßenstraße
• Goltzstraße
• Pallasstraße
• Großgörschenstraße
• Mansteinstraße
• Goebenstraße
• Yorckstraße/Bautzenerstraße (U-/S-Bhf Yorckstr)