3. Juni 18:00 22:00

In diesem Roundtable beschäftigen sich Forschende, Künstler:innen und Aktivist:innen aus London, Poznan, Barcelona und Berlin mit der Frage, wie Plattform-Ökonomien und digitale Technologien urbanen Raum, Alltagsleben und insbesondere Arbeitsverhältnisse neu formatieren – und welche Möglichkeiten der Aneignung und Umkodierung es gibt. Dabei geht es um das Agieren eines Online-Riesen wie Amazon in Berlin oder Poznan. ebenso wie um Erfahrungen mit digitaler Commons. Mit Bartek Goldmann, Tytus Szabelski, Scott Rogers, Ulf Treger, Xavi Ferrer, Elizabeth Calerderon-Lüning u.a.m.

Das laufende Forschungsprojekt „Stadt als Byte“ wird von der Rosa-Luxemburg-Stiftung unterstützt.

Weitere Informationen zur Ausstellung Mapping Along
Weitere Informationen zum Begleitprogramm

Hier finden Sie die PDF-Version des Magazins zur Ausstellung Mapping Along, das der Printausgabe der taz.die tageszeitung vom 16. April 2021 beiliegt.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa: dem Hauptstadtkulturfonds, dem
Fonds für Kommunale Galerien und dem Fonds Ausstellungsvergütungen für Bildende Künstlerinnen und Künstler.

https://www.metrozones.info/metrozones-saloon-17-3-6-2021-stadt-als-byte-webtechurbanism-neue-arbeit-und-die-umkodierung-des-staedtischen/